Die 1982 gegründete Stiftung BINZ39 bietet jeweils für zwei Jahre sieben Künstler*Innen einen kostenlosen Atelier-Aufenthalt in den Räumen am Sihlquai 133 in Zürich Kreis 5. Im Fokus stehen bildende Schweizer Künstler*Innen die bereits in Zürich leben oder geplant haben, sich für diese Zeit in Zürich nieder zu lassen.

Es steht im Interesse der Stiftung, vor allem junge Künstler*Innen zu fördern und in einem entscheidenden Moment zur Entwicklung eines Kunstschaffenden beizutragen. Es handelt sich ausschliesslich um Arbeitsateliers und diese können nicht als Wohnateliers benutzt werden. Neben der Möglichkeit, während 2 Jahren ungestört neben sechs anderen Künstler*Innen im Zentrum Zürichs arbeiten zu können, bietet die Stiftung eine Anzahl weiterer Engagements im Bereich der Vermittlungsarbeit. So besucht zum Beispiel jährlich Kurator*In der Stiftung die Künstler*Innen in ihren Ateliers für Werkgespräche. Des Weiteren finden regelmässig Besuche von grösseren oder kleineren Gruppen in den Räumlichkeiten und Ateliers der BINZ39 statt.

Dies sind nur Beispiele einer Tätigkeit, die noch viele Facetten mehr bereit hält durch die Vernetzung der beteiligten Mitarbeiter der Stiftung BINZ39.

Mark