Freunde der BINZ39

Zwischen 1990 und 1995 war die Stiftung BINZ39 massgeblich am Projekt ARTEST beteiligt. Dadurch entstand ein intensiver Austausch zwischen Zürich und Scuol im Engadin mit Bulgarien, der Slowakei und Tschechien, der mit dem Programm Freunde der BINZ39 erneut aktiviert wird.
2008 wurde der Gönnerverein Freunde der BINZ39 gegründet, welcher jungen ausländischen KünstlerInnen einen Aufenthalt in Zürich ermöglicht.

Dank der Unterstützung der Freunde der BINZ39 konnte eine Zusammenarbeit mit dem CCA (Center of Contemporary Art – Tbilisi) in Georgien, der Tbilisi State Academy of Arts und mit der Free University of Tbilisi initiiert werden. Aus diesen Zusammenarbeiten sind die zwei Projekten “Artist in Residence Zürich” und “Swiss Artist in Residence Tbilisi” entstanden. Ziel dieser Stipendien war, den Austausch Kunstschaffender aus Georgien und der Schweiz zu fördern.



Kulturstiftung NAIRS



Zusätzlich zum Standort Zürich führte die Stiftung BINZ39 jahrelang auch in Scuol Engadin ein Kulturzentrum, das nun seit 2005 unabhängig als Kulturstiftung NAIRS von Christof Rösch geleitet und vom Kanton Graubünden getragen wird.
Mark